Home > Wordpress > Mehrere Sicherheitslücken in WordPress

Mehrere Sicherheitslücken in WordPress

27. Februar 2007

In der unendlichen Reihe der WordPress Sicherheitslücken gibt es neues. Diesmal sind alle aktuellen Versionen betroffen und (wie immer) gibt es erst die Warnung und dann irgendwann die Patche.

Update: Oha

  1. 27. Februar 2007, 19:09 | #1

    Na toll… Ich meine – WordPress ist ja schon n schickes Tool / Script / Programm. Aber dieses ständige updaten nervt dann doch irgendwann. Erinnert mich irgendwie an phpBB.

  2. 27. Februar 2007, 19:39 | #2

    Oha²: http://seclists.org/fulldisclosure/2007/Feb/0601.html
    (Ich bins so leid mittlerweile)

  3. 9. März 2007, 11:36 | #3

    Mal ganz ehrlich: Ihr benutzt doch auch Windows obwohl es Sicherheitslücken hat? Ihr updatet Windows auch jede zwei Wochen. Was ist daran so schlimm?

    Bugs sind Fehler und Fehler sind nunmal menschlich. Dafür gibt es eben „Hacker“ die sich das Script genau unter die Lupe nehmen um diese zu melden. Dieses Rumgenörgel bringt da auch nix und auch Serendipty ist da nicht viel besser.

    Auch hier ein Beispiel: Bei WIndows werden fast täglich neue Lücken gemeldet. Bei Linux nicht… anscheinend ist das hier wie bei WordPress und Serendipty. Der Grund: Weniger User und dadurch weniger Chancen eine Sicherheitslücke zu finden.

    Seid doch einfach mal froh, dass es so tolle Software kostenlos für jedermann gibt. Vor Zeiten von CC & OpenSource musste man ne Menge Geld hinlegen.

Kommentare sind geschlossen