Home > Linux, Software, Ubuntu > Weg mit MP3 – Burn all MP3

Weg mit MP3 – Burn all MP3

27. Februar 2007

Gier ist kein guter Ratgeber, trotzdem haben Firmen die Angewohnheit gut laufende Produkte dadurch an die Wand zu fahren, das sie versuchen jeden Cent rauszuquetschen. So gerade geschehen bei Lucent, die irgendwo ein paar Patente die MP3 betreffen gefunden haben und sich nun daran macht die Welt zu verklagen. Einige Firmen werden sich bestimmt sagen, das sie das Geld lieber in die eigene Tasche stecken wollen, anstatt Lizenz-Zahlungen an Lucent vorzunehmen. Auf ihrer Suche nach Alternativen werden sie sehr schnell auf das freie Format Ogg stoßen, das neben dem Fehlen von Lizenzkosten auch noch einen besseren Klang als MP3 zu bieten hat.

Vielleicht ist es an der Zeit sich von MP3 als Format zu verabschieden und komplett auf OGG umzustellen. Am einfachsten geht das mit dem Perl Audio Converter

$ pacpl --convertto ogg -d /home/mp3
[..]
$ rm /home/mp3/*.mp3

Das war es auch schon. Leider ist es nicht ganz so einfach pacpl unter Ubuntu einzusetzen, denn es ist nicht im Repository, daher muss man ein bischen Tricksen. Auf dieser Seite geht man auf den Debian Download-Link, sucht sich die neueste Version (bei mir 3.3.0) heraus, lädt sie herunter und installiert sie mit

$ sudo dpkg -i pacpl_3.3.0-1_i386.deb

Trotz der langen Liste an fehlenden Programmen die Installation bestätigen und anschließend

$ sudo apt-get -f install

Wieder bestätigen und die Sache abschließen mit

$ sudo apt-get install libmp4-info-perl libaudio-wma-perl

Fertig.

  1. 27. Februar 2007, 22:55 | #1

    Ich werde meine vorhandenen mp3 definitiv nicht umwandeln, da man den Qualitätsverlust doch schon deutlich hören kann :(.

    Aber neue oder vorhandene CDs werden definitiv immer als OGG geript per abcde. Da bekommt man dann immer Verständnislose blicke von den Freunden: „Häää, ogg? wasn das denn?“ ;).

  2. 28. Februar 2007, 12:04 | #2

    Wenn es denn noch nen wirklich günstigen Hardwareplayer mit OGG Unterstützung gäbe, würde ich sofort umsteigen.

  3. 28. Februar 2007, 19:31 | #3

    @Andre: Den 2GB Ogg Player gibts bei Ebay ab 39 Euro

  4. 1. März 2007, 10:17 | #4

    Wie? Was? Wo? Verdammt, als ich das letzte mal geschaut habe konnten nur die teuren iRiver und Konsortne OGG abspielen. Das scheint sich wohl geändert zu haben. Danke für den Hinweis.

Kommentare sind geschlossen