Home > Allgemein > Vom Blech zum Preis – Technische und betriebswirtschaftliche Einflussgrößen und Preismodelle für den Einsatz einer IaaS-Lösung

Vom Blech zum Preis – Technische und betriebswirtschaftliche Einflussgrößen und Preismodelle für den Einsatz einer IaaS-Lösung

22. Oktober 2015

Meine Weiterbildung zum Betriebswirt (VWA) ist seit Februar beendet. Ich habe mir nun ein bischen Zeit genommen um das Ergebnis in eine Form zu bringen in der man es Veröffentlichen kann. Worum es geht steht in der Überschift. Es steht unter CC-Lizenz (CC by-nc-nd) so das ihr es ohne Probleme weitergeben könnt.

Zum Inhalt selbst: ich hatte nur 40 Seiten Platz, das schränkte die Möglichkeiten doch ziemlich ein. Am meisten Spaß haben haben die Themen Elastizität und Preismodelle gemacht. Generell fand ich es sehr spannend zu sehen wieviel Material zum Thema Cloud veröffentlicht wurde. Nicht immer was ich konkret suchte, besonders die BWL scheint noch immer im Industriezeitalter verhaftet zu sein, aber man konnte sich etwas zusammenpuzzeln. Vielleicht bringt es jemanden etwas, einen Anspruch darauf hege ich nicht.

Vom Blech zum Preis

Tags:

  1. 22. Oktober 2015, 21:16 | #1

    Vielen Dank!
    Du schreibst: Bei einer durchschnittlichen Arbeitslast von 80% verbleiben 9,6 GHz oder 2,4 GHz pro Core, die für einzelne VMs verplant werden können
    -From ‚Vom-Blech-zum-Preis,‘ page 18

    Ich nehme an, du meintest 20% oder?

  2. 23. Oktober 2015, 15:00 | #2

    Die 80% sind nur die Annahme einer Arbeitslast (Workload genannt). Sie kann höher oder niedriger ausfallen, aber mit irgendetwas muss man ja Kalkulieren wenn man in der Planung geht.

  3. 23. Oktober 2015, 15:52 | #3

    Das ist schon richtig, ich verstehe nur nicht, wenn 80% der CPU ausgelastet sind, dann verbleiben doch 0,6 GHz pro Core oder?

  4. 23. Oktober 2015, 16:59 | #4

    @Eugen
    Die verbleiben als a) als Reserve, denn man sollte nie mit 100% Last rechnen und b) benötigt der Hypervisor und die Cloud-Dienste ja auch noch etwas CPU.

  5. 23. Oktober 2015, 18:17 | #5

    Ahh! Jetzt hat es Klick gemacht. ✅

Kommentare sind geschlossen